Die Burgenstraße in der Fränkischen Schweiz

Burg Pottenstein mit Burgmuseum

Genießen Sie bei einem Besuch der Burgenstraße die reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft der Fränkischen Schweiz wie auch geschichtsträchtige Städte und tauchen Sie ein in die romantische Atmosphäre mittelalterlicher Burgen und Festungen oder barocker Schlösser.
Die Burgenstraße zählt zu den traditionsreichsten Ferienstraßen Deutschlands.
Unter rund 100 Touristikrouten ist sie zudem die einzige, die in West-Ost-Richtung verläuft.
1954 gegründet, wurde sie 1994 nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs bis nach Prag erweitert und umfasst heute eine Strecke von fast 1000 Kilometern.
Mit über 70 Burgen und Schlössern lädt die Burgenstraße am Weg von Mannheim nach Prag zu abschnittsweisem Erleben und Genießen ein.
Sie führt durch abwechslungsreiche Landschaften, wie etwa das Neckartal, das Hohenloher Land, die Frankenhöhe, die Fränkische Schweiz, das Fichtelgebirge und den Kaiserwald.
Auf den verschiedenen Etappen bieten sich immer wieder Möglichkeiten zu kleinen Ausflügen oder Wanderungen.
Neben den Burgen und Schlössern (teils mit Burgkapelle oder Schlosskapelle) zeugen auch mittelalterliche Stadtbilder und historische Bauten von vergangener Geschichte.
Kleine romantische Orte säumen ebenso den Weg der Burgenstraße wie auch bekannte Touristikzentren, darunter z. B. Heidelberg, Rothenburg ob der Tauber, Nürnberg, Bayreuth, Karlsbad, Marienbad oder Prag.
Die Angebotsvielfalt der Burgenstraße zeigt sich ebenso in den verschiedenen Veranstaltungen, wie Freilichtaufführung, Burgfest und Schlossfest, Ausstellung usw., wie auch in den kulinarischen Besonderheiten der verschiedenen Regionen u. a. Rittermahl, Ritteressen.

Teilen: