12.12.2017

von B° RB

Forchheim ist ab jetzt bayerischer Genussort

Der Freistaat Bayern hat die 100 besten Genussorte Bayerns gesucht! Die Stadt Forchheim hat am umfangreichen Bewerbungsverfahren teilgenommen und darf sich jetzt ganz offiziell Genussort nennen

Forchheimer Bier

Genießen hat in Bayern Tradition. Deshalb hat sich der Freistaat Bayern zu seinem 100-jährigen Jubiläum ein großes Ziel gesetzt: Die 100 besten Genussorte in Bayern zu finden und auszuzeichnen.

„Ich war von Anfang an von dem Wettbewerb begeistert und habe mich mit den Forchheimer regional Erzeugern ausgetauscht um am Bewerbungsverfahren
teilzunehmen. Jetzt bin ich sehr stolz, dass sich Forchheim offiziell Genussort nennen
darf“, so Nico Cieslar, Leiter der Tourist-Information. „Mit so einer Aktion kann die
Einzigartigkeit unserer heimischer Produkte hervorgehoben und deren Wertschätzung
gefördert werden, dies kommt am Ende vor allem den Erzeugern zu Gute, so Cieslar
weiter.
 
Die Stadt Forchheim hat sich mit einer ganzen Reihe von regionalen Produkten und
kulinarischen Ideen beworben. Dazu zählen die Traditionsbetriebe wie unsere vier
familiengeführten Brauereien und die Bierkeller, die zwei Bäckereien mit zahlreichen
hausgemachten Spezialitäten wie zum Beispiel Urrädla oder auch die fünf
Metzgereien, die Fränkische Wurst- und Schinkenspezialitäten herstellen. Dazu kommt noch eine Kaffeerösterei, ein Fischgeschäft mit eigener Teichwirtschaft und ein Meerrettich Bauer.

Sehr wichtig für einen Erfolg der Bewerbung war auch, dass die
Regionalprodukte in der Stadt für Gäste erlebbar sind. Das ist beispielsweise möglich
bei Röstvorführung in der Kaffeerösterei, bei der Gambrinusführung - eine Führung zu
Forchheims Braukunst, beim Tag der offenen Brauereien, bei der Kulinarischen
Bierverkostung oder auch bei der Genießertour. Weitere zu erfüllende Kriterien waren
beispielsweise, dass der Genussort direkt in Verbindung zu regionaltypischen
Spezialitäten gebracht werden kann, welche sozialen Aspekte für den Genussort und
die Menschen in der Region eine Rolle spielen und auch die handwerkliche Tradition
in der Lebensmittelverarbeitung im Genussort.

Passend zum Thema

Hans-Joachim Leipold wird neuer Vorstand der Bayreuther Bierbrauerei AG

Trachtenball "Tanz in Tracht" im Kurhaus Bad Aibling

Eine Veranstaltung im Rahmen der Herbstkultur der Stadt Helmbrechts

Mehr aus der Rubrik

Aufseß erhält Auszeichnung als "Genussort Bayerns"

Teilen: